Barrierefrei urlauben

In Österreich gibt es einige Ferienregionen, die ein gutes bis sehr gutes Angebot an barrierefreien Urlaubsmöglichkeiten bieten. Diese möchten wir auf dieser Seite hier vorstellen.

Kaunertal

Es ist wohl einzigartig, dass ein hochalpines Bergtal bis auf eine Höhe von 3108 Metern Seehöhe barrierefrei erreichbar ist! Was mit dem Bau einer Hochgebirgsstraße begann, ist heute ein bereits mehrfach ausgezeichnetes Vorzeigemodell und Leuchtturmprojekt in Europa. Kürzlich wurde die Region für den "Word Responsible Tourism Award" nominiert.

[Werbung/PR]

Für den Sieg reichte es dann leider nicht ganz, bei der Verleihung, am 06.11.2013 in London, musste sich das Kaunertal der brasilianischen Region Bonito geschlagen geben. Die Nominierung unter die Top 4 weltweit ist ein weiterer Beweis dafür, dass die Region mit ihrem Bestreben, möglichst allen Gästen einen barrierefreien und rundum gelungenen Aufenthalt zu bereiten, auf dem richtigen Weg ist. Urlauber mit eingeschränkter Mobilität finden eine im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnete Infrastruktur vor. Neben dem Erfolg in London wurde das Kaunertal in diesem Jahr mehrmals im österreichischen und internationalen Vergleich als Siegerdestination in Sachen Barrierefreiheit prämiert.

Im Kaunertal ist Wintersport mit Handicap kein Problem, sondern eine Einladung! Der Kaunertaler Gletscher ist die perfekte Location für alle, die trotz körperlichen Einschränkungen auf Pistenaction nicht verzichten wollen. Bereits die Anreise über die Gletscherstraße mit Parkplatz direkt am Pistenrand bieten Monoskifahrern ideale Voraussetzungen. Alle Liftanlagen am Gletscher sind ebenerdig zugänglich, das geschulte Personal hat jahrelange Erfahrung mit gehandicapten Gästen. So gelangen Rollstuhlfahrer mit der Karlesjochbahn problemlos auf die Bergstation in 3.108 m Höhe, weiteren Komfort bietet das komplett barrierefreie Gletscherrestaurant mit einem großzügigen Freeflow, Fahrstuhl und behindertengerechten Toiletten mit Leihrollstühlen.

Mehrere Beherbergungsbetriebe haben sich auf Wintersportler mit körperlicher Behinderung spezialisiert. Auch alle öffentlichen Einrichtungen wie Tourismusbüro, Skischule, Hallenbad oder das sehenswerte Naturparkhaus Kaunergrat, alle Geschäfte und viele Gastronomiebetriebe im Tal sind absolut barrierefrei. Niederflurbusse für Gruppen (Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte) stehen auf Anfrage bereit.

Das dank der Höhenlage von November bis März schneesichere Loipennetz des Kaunertales umfasst gut 25 Kilometer und zieht sich von Feichten bis nach Kaunerberg (nicht zusammenhängend). Echte „Highlights“ sind die Höhenloipen im Naturpark Kaunergrat rund um den "Gachen Blick" mit Einstieg beim Naturparkhaus. In Feichten finden Freunde des nordischen Sports sogar nachts ein „Betätigungsfeld“ – eine 5 km lange, beleuchtete Runde. Wer noch nicht so gut auf den schmalen Brettern ist oder eine Könnerstufe weiter hinauf steigen möchte, wird von den Profis der Skischule Kaunertal gecoacht. Vier Loipen im Tal sind geprüft barrierefrei zugänglich und mit Gütesiegel ausgestattet. Eigene Langlaufschlitten können mit geschulten Lehrern auf den Blauen und Roten Loipen getestet werden.

Barrierefreier Winterurlaub in der Region Alpbachtal Seenland

Winterurlaub in bedeutet für Rollstuhlfahrer meist eine Herausforderung. Aber nicht so im . Auf Initiative von Sepp Margreiter gibt es hier Möglichkeiten und Unterricht für barrierefreies Monoskifahren. Der Monoski bietet Rolli-FahrerInnen ungeahnte Möglichkeiten, die winterliche Berglandschaft neu zu entdecken. Er besteht aus einem gefederten Sitz, der auf einen etwas breiteren Ski montiert ist. An den Skistöcken sind ebenfalls kleine Skier befestigt, damit du schwungvoll deine Kurven ziehen kannst.

Die Pisten sind für AnfängerInnen und Fortgeschrittene gleichermaßen gut geeignet. Und auch an den Liften und Gondeln ist erfahrenes Personal für dich da. Vor allem die Pöglbahn in Inneralpbach und die Reitherkogelbahn im nahe gelegenen Reith sind ideal fürs Monoskifahren.

Damit auch vor und nach dem Skifahren alles rund läuft, hat Familie Moser vom Wildbachhof ihre Ferienwohnungen barrierefrei gestaltet: breitere Türen, befahrbare Duschen, unterfahrbare Waschbecken und Küchenzeilen, passende Betten, niedrige Lichtschalter und vieles mehr. Seit Jahren wird der Wildbachhof in Alpbach mit dem Gütesiegel "Goldener Rollstuhl" ausgezeichnet. Spezielle Skikurse und die passende Unterkunft bereiten den Weg für einen Winterurlaub ohne Grenzen. Übrigens ist das Monoskifahren auch für Skifahrer ohne Handicap eine interessante Variante.

Siehe auch

Siehe auch

Google+ Facebook Twitter YouTube

100 Geheimtipps Österreich

Pressetext / Presse / PR / Werbung

Gibt es eigentlich einen Pressetext zu ? Falls nicht, schicke uns einen an hollinek@oesterreich-info.at (mit "Pressetext" in der Betreffzeile).

Impressum

. Inhalte sorgfältig recherchiert, aber ohne Gewähr. Enthält ggf. PR und Werbung. Texte und Fotos © (falls nicht anders angegeben) Andreas Hollinek, 2016. SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. Google+ Publisher. Impressum.