Blog sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche Menü

Ostern / Osterwoche / Osterbrauchtum

Manchmal sind es uralte heidnische Bräuche, manchmal sind es überlieferte Fruchtbarkeitsrituale und manchmal sind es hohe Kirchenfeiertage: Immer aber sind Feste und Feierlichkeiten im SalzburgerLand ein Anlass, sich festlich in Tracht gekleidet unter die Leute zu mischen. Rund um das Osterfest ranken sich zahlreiche alte Bräuche. Die Volkskultur im SalzburgerLand ist reich an Festivitäten.

[Werbung/PR]

Ostern 2 vergrößern

Osterbrauchtum in allen Bundesländern

Palmbuschenbinden und Palmweihe: Ein typischer alpenländischer Brauch ist das "Palmbuschenbinden", mit dem man an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnert und in der Salzburger Bevölkerung tief verankert ist. Die Weidenzweige für den Palmbuschen werden gebunden und anschließend bunt geschmückt. Ein echter Salzburger Palmbuschen besteht aus regionalen Kräutern, Pflanzen und Hölzern. Nach der kirchlichen Segnung am Palmsonntag, der "Palmweihe", kann er seine heilbringende Wirkung entfalten: Er soll das Haus, die Felder, Äcker oder Gärten vor Übel bewahren und böse Geister vertreiben.

Ostereierfärben und Speisenweihe: Am Gründonnerstag werden traditionell grüne Speisen oder Suppen gekocht und verzehrt. Auch das Eierfärben steht an. Im beispielsweise werden die Grawirlacheier von den Frauen hergestellt. Die gekochten Eier werden gemeinsam mit Gräsern und Blüten in ein Stück Stoff eingebunden und mit Naturfarben gefärbt. Daraus ergibt sich ein besonders schönes Muster. Eier, die am Gründonnerstag gelegt werden, sind "Antlass-Eier", denen ganz besondere magische Kräfte zugeschrieben werden.Sie gelten als Glücks-und Heilsymbol und sie verderben, so sagt es der Brauchtum, nie.

Osterbrauchtum Österreich Eierpecken

Speisenweihe: Am Ostersonntag bringt man Lebensmittel im Weihekorb zur Speisenweihe mit in die Kirche: Die Weihkörbe enthalten Schinken, Brot, in Ostermotive gepresste Butter, Eier, Kren und Salz. Der Inhalt wird nach dem Kirchgang zum Frühstück im Kreise der Familie verzehrt.

Eierpecken: Die Ostereierspiele der Kinder und Erwachsenen werden immer seltener, nur das "Eierpecken” wird vielfach im Familien-und Freundeskreis noch praktiziert. Allerdings häufig ohne Konsequenzen, denn auch der Verlierer darf sein beschädigtes Ei behalten.

Tirol

Überlieferte, farbenprächtige Rituale machen die Osterzeit in der Ferienregion rund um zu einem der stimmungsvollsten Abschnitte im Jahreskreis. Am Palmsonntag richten sich hier traditionell alle Blicke nach oben: Die kunstvoll mit bunten Bändern, Ölzweigen und Brezeln geschmückten Palmlatten der jungen Imster Burschen ragen während der Palmprozession insgesamt drei Mal weit in den Himmel und machen dem Kirchturm Konkurrenz. Aber es muss den Trägern erst gelingen, ihre bis zu 300 Kilogramm schweren Kunstwerke vor der Kirche aufzurichten, um am Wettkampf um das längste Exemplar teilzunehmen. 2009 gewann eine Rekordlatte mit stolzen 36,5 Metern.

Am Gründonnerstag und am Karfreitag wandern Gläubige aus der Region über den stimmungsvollen und geschichtsträchtigen Bergl-Felsen, also von der Johanneskirche über den Kalvarienberg zur Pfarrkirche mitten in Imst. Der meditative Zug bewegt sich vorbei an den Bildstöcken, die das Leiden Christi darstellen, in Richtung der festlich geschmückten Pestkapelle. Diese ist während der Karwoche mit dem Heiligen Grab geschmückt – fantasiereiche Nachbildungen der Jerusalemer Grabeskirche sorgen nicht nur bei Kindern für leuchtende Augen. Zahlreiche liturgische Feiern und kulturelle Veranstaltungen begleiten die Osterfeierlichkeiten und bereiten auf ihren Höhepunkt vor, den Ostersonntag. Die Auferstehung wird mit einem festlichen Konzert an späten Nachmittag in der Johanneskirche Imst gefeiert. Den stimmungsvollen Abschluss des Festreigens bildet am Ostermontag ein österlicher Lichtweg von der Pfarrkirche Imst zur Johanneskirche.

Osterfestival Tirol: Musik, Tanz, Performance, Film und Gespräche sind die Kunstformen des alljährlich stattfindenden internationalen Osterfestivals Tirol. Kritisch, ironisch, witzig und feinsinnig wird an die wichtigsten gesellschaftlichen Themen unserer Zeit herangegangen. Homepage: www.osterfestival.at.

Ostermeile in Kufstein: Vom Gründonnerstag bis zum Ostersamstag ist die Hans-Reisch-Straße und der Stadtpark in in eine bunte Ostermeile verwandelt. Ein erlebnisreicher Osterbauernmarkt lädt dich Entdecken, Staunen und Bummeln ein. Geöffnet ist der Markt am Donnerstag und Freitag von 12 bis 17 Uhr, am Samstag dann von 10 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Gefeiert wird bei jeder Witterung. Eine bunte Spielstraße mit Kleintierschau, Hüpfburg, Kinderschminken und Basteln sowie spannendes Ostereiersuchen und der Besuch des Osterhasen erwartet die kleinen Besucher am Osterwochenende. Tiroler Brauchtum mit Goaslschnalzern, Plattlern und Livemusik auf verschiedenen Plätzen, Tiroler Handwerk und kulinarische Highlights versüßen Einheimischen und Gästen den Besuch in der Festungsstadt gleichermaßen. Auch in den Kufsteiner Geschäften und den Einkaufszentren gibt es allerlei österliche Angebote.

Salzburg

Palmprozession und Palmeselritt: Die Palmenweihe am Palmsonntag wird in fast allen Salzburger Orten mit einer feierlichen und farbenprächtigen Palmprozession zelebriert. In der kleinen Gemeinde Puch bei Salzburg wird ein 400 Jahre alter geschnitzter "Palmesel" samt darauf reitendem Christus, eine im Mittelalter sehr beliebte österlichen Prozessionsfigur mit der man dem nicht lesendem Volk die Bibelgeschichten näher bringen wollte, mitgetragen. Ab 1777 waren die volkstümlichen Figuren verpönt und wurden auf erzbischöfliche Anweisung vernichten. Der Palmesel von Puch ist neben einem zweiten Holzesel in Tirol der Letzte jener österlichen Prozessionsfiguren aus dem 17. Jahrhundert.

Ölbergsingen und Ratschenbuben: In findet in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag das Ölbergsingen statt. Von 20.00 Uhr abends bis 4.00 Uhr in der Früh wird an mehreren Stellen im Ort zu jeder vollen Stunde vom Leidensweg Christi und der Auferstehung gesungen. Mehr dazu beim Beitrag über .

Osterfeuer und Gonesrennen: In der Nacht von Karsamstag auf den Ostersonntag erleuchten im zahlreiche Osterfeuer die Nacht: Diese gezimmerten, bis zu 12 Meter hohen Osterfeuer, die bis in die vorchristliche Zeit zurückgehen, drücken die Freude über die Auferstehung des Herrn sowie den Wunsch nach dem Wiedererwachen der Natur aus. Den Abschluss der Osterfeierlichkeiten bildet das Gonesrennen am Ostermontag im Lungau: In Wölting wird dieses Gesellschaftsspiel schon seit über hundert Jahren am Dorfplatz gespielt.

Osterkrippen: Im Vergleich zu den Weihachtskrippen werden in den Osterkrippen die letzten Tage Jesus und seine Auferstehung dargestellt. Im Salzburger Heimatwerksind alljährlich in der Osterkrippenausstellung rund 120 Exponate – von geschnitzt bis getöpfert – zu besichtigen.

Gebildebrote: Gebildebrote sind frei mit der Hand geformte (gebildete) Brote wie etwa die traditionelle Osterhenne, der Osterfladen oder Osternester. Zu Ostern werden die Gebildbrote von Paten an ihre Patenkinder verschenkt. Mit dieser Überreichung soll besonderer Segen vermittelt werden: Gesundheit, Fruchtbarkeit und Glück.

Niederösterreich

Wenn Ostern spät fällt und das Wetter warm ist, blühen in den beiden Wochen vor Ostern bereits die Marillenbäume. Falls nicht, trösten dich eine Vielzahl an Veranstaltungen darüber hinweg. Frühlingshaft wird gewandert, festlich musiziert und genüsslich verkostet. Alles Wissenswerte zu diesem "Osterreigen" findest du auf www.osterreigen.at.

Siehe auch

Google+ Facebook Twitter YouTube

Österreich-Infos

Blog sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche

100 Geheimtipps Österreich

Aktuell

Pressetext / Presse / PR / Werbung

Gibt es eigentlich einen Pressetext zu ? Falls nicht, schicke uns einen an hollinek@oesterreich-info.at (mit "Pressetext" in der Betreffzeile).

Impressum

. Inhalte sorgfältig recherchiert, aber ohne Gewähr. Enthält ggf. PR und Werbung. Texte und Fotos © (falls nicht anders angegeben) Andreas Hollinek, 2017. SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. Google+ Publisher. Impressum.