sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche Menü E-Privacy Info

Region Villach

Die Tourismusaktivitäten für die Ferienregion Villach-Warmbad – Faaker See – Ossiacher See () zielen in der Hauptsache auf Familienurlaub ab. Im Sommer Wandern und Bergtouren in den Nockbergen; im Winter Langlaufen, Skifahren, Snowboarden und Eislaufen. Tourismus Homepage: www.region-villach.at.

Nicht weniger als neun Badeseen befinden sich in der Region. Nach Größe geordnet sind dies: Ossiacher See, Faaker See, Afritzer See, Silbersee, Sankt Magdalener See, Aichwaldsee, Vassacher See, Sankt. Leonharder See und der Wernberger Badesee. Ihnen allen gemein ist, dass sie Trinkwasserqualität haben und im Sommer mit Temperaturen bis 28 Grad Celsius aufwarten können.

Den Ossiacher See kennt man nicht nur der Badefreuden wegen. Zur internationalen Berühmtheit wurde er als Austragungsstätte des "Festivals Carinthischer Sommers", das gemeinsam mit Salzburg und Bregenz zur Trias der großen internationalen Sommerfestspiele in Österreich zählt und 1969 sein Geburtsjahr erlebte. Südlichster Badesee ist der Faaker See – "der Südsee", dessen türkisblaue Farbe völlig unretuschiert für jedes erdenkliche Postkartenmotiv gut ist. In seiner Mitte befindet sich eine entzückende Insel mit romantischem Inselhotel. Besonders gut lässt sich der See per Kanu erkunden.

An den Seen der Region befinden sich zahlreiche Campingplätze. 20 von diesen 32 Betrieben sind sogar im renommierten ADAC-Campingführer gelistet. Damit nicht genug, dürfen sich etliche Plätze allerhöchster ADAC-Auszeichnungen rühmen: Fünf Betriebe haben das neue Prädikat "Tipp 2015" erhalten, was bedeutet, dass sie bei der Überprüfung eine ADAC-Klassifikation von vier oder viereinhalb Sternen bekommen haben. Vier Plätze wurden als besonders kinderfreundlich hervorgehoben und nicht zu vergessen das ADAC-Umwelt-Symbol, mit dem sich sechs Plätze der Region schmücken dürfen. Kriterium dafür ist eine umweltorientierte Betriebsführung, wie sie durch einen ökologisch sinnvollen Einsatz von Trinkwasser, eigenen Fahrradverleih, eine nahe gelegene Bus-Haltestelle oder etwa eingeschränkten PKW-Verkehr auf dem Gelände zu gewährleisten ist.

Drei Campingplätze der Region (Campingbad Ossiacher See, Seecamping Berghof und Terrassen Camping Ossiacher See) schmückt auch das Kärntner Qualitätssiegel - damit werden Betriebe ausgezeichnet, die über eine hohe Service- und Dienstleistungskompetenz verfügen und sich als Botschafter der Tourismusmarke "Kärnten – Lust am Leben" verstehen.

Alle Gastgeber, ob am Campingplatz, im Hotel oder Appartement, sind um eine besonders freundliche Atmosphäre bemüht. Dass ihnen das nicht schwer fällt, dafür garantiert die Kärntner Mentalität, der man einen gewissen Hang zur Leichtigkeit des Seins nachsagt. Was wiederum an dem unverkennbaren mediterranen Einschlag liegt. Kein Wunder, zur italienischen oder slowenischen Staatsgrenze sind es jeweils nur wenige Kilometer. Ein Tagesausflug ins benachbarte Friaul beispielsweise oder gar nach Laibach oder Venedig geht sich allemal aus. Als Ausflugsmöglichkeit innerhalb der Region bietet sich eine Fahrt mit einem Ausflugsschiff am Ossiacher See oder mit dem auf der Drau an. Eine sehr gute Möglichkeit die Region noch besser kennenzulernen ist natürlich mit dem Fahrrad - zahlreiche Strecken mit allen Schwierigkeitsgraden warten darauf erkundet zu werden.

Solltest du vom Wasser einmal genug haben, empfehlen sich Gerlitzen Alpe, Verditz, Dreiländereck und der Naturpark Dobratsch – die vier Hauptberge der Region – für ausgedehnte Wanderungen. Nicht zu vergessen natürlich die Stadt Villach, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Ein Bummel durch die Altstadt mit ihrem italienischen Flair macht einfach immer Spaß, umso mehr, als die gemütlichen Beisln und Restaurants der Stadt zum Großteil über einladende Sitzgärten verfügen.

Wenn das Wetter einmal nicht so recht mitspielt und man dennoch aufs Badevergnügen nicht verzichten will, fährt man am bestens in die KärntenTherme nach Warmbad-Villach, zum Affenberg in Landskron zu den Makaken-Äffchen, auf der Greifvogelwarte Burg Landskron oder zur Terra Mystica zbd Terra Montana in Bad Bleiberg, um Einblicke in die montanistische Vergangenheit des ehemaligen Bergbauortes zu bekommen. Die Gemeinden der Region Villkach sind:


Bücher zur Region Villach

Siehe auch

Facebook Twitter YouTube

Österreich-Infos

sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche

Aktuell

Vorarlberg Kärnten Steiermark Wien 2 100 Geheimtipps Österreich

Impressum

. Inhalte sorgfältig recherchiert, aber ohne Gewähr. Enthält ggf. PR und Werbung. Texte und Fotos © (falls nicht anders angegeben) Andreas Hollinek 2018. Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch und .