sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche Menü E-Privacy Info

Silberregion Karwendel

Die Silberregion Karwendel () ist dort, wo die Uhren noch langsamer gehen – eben so, wie man sich das in unserer schnelllebigen Zeit öfter wünschen würde. Wenn du dich auf die Mischung aus traditionell, naturverbunden und zukunftsweisend einlässen willst, gibt dir die Silberregion Karwendel mehr als nur Urlaub: Du nimmst das Gefühl für das Echte mit nachhause – abseits des Alltäglichen und Austauschbaren. Das betrifft auch das Thema "Kulinarik". Mehr dazu beim Beitrag .

Der Fasching hat in der Silberregion Karwendel aus diesem Grund sogar UNESCO-Kulturerbe-Status erlangt.Verantwortlich sind dafür dieunverwechselbaren Weerer Muller, eine Brauchtumstruppe mit Bojazl ("Bajazzo"), Vortänzern, Plattlern, Hexen, dem prächtigen Spiegeltuxer mit seinem altarähnlichen Kopfschmuck sowie verschiedensten Fruchtbarkeitsfiguren. In den Fasnächten werden aus den jungen Männern Krawitler oder Flitscherler, Zottler oder Klötzler, die sich ihrer "tragenden Rolle" für Land, Leute und Tradition voll bewusst sind.

Anzutreffen ist die weithin hörbare Truppe an jedem Donnerstag zwischen Dreikönigstag und Aschermittwoch – und dem traditionellen Fasschingsball in Weer am 22. Jänner. Bei besonderen Mullerläufen sind bis zu 75 Mann vertreten. Die Kinder in der Silberregion Karwendel haben nach Weihnachten nur noch einen Wunsch: beim Unsinnigen Donnerstag als Maschgerer ("Maske", "Maskierter") im bunten Kostüm am Hauptplatz in dabei zu sein und einen Faschingskrapfen mit Marillenfüllung zu ergattern.

[Werbung/PR]

Wandern und Bergsteigen

Das Lieblingsziel vieler Wanderer ist der Alpenpark Karwendel, mit 730 Quadratkilometer der größte Naturpark Österreichs und eine ursprüngliche, unverbaute Naturlandschaft, wie sie in Mitteleuropa heute kaum mehr zu entdecken ist. Eine ihrer Raritäten ist das Naturdenkmal "Großer Ahornboden", der im Vorjahr im Rahmen einer Fernsehsendung von den Tirolern zu ihrem schönsten Platz in Tirol gekürt wurde. Über 2200 Bergahorne, die teilweise bis zu 700 Jahre alt sind, stehen auf dem 240 Hektar großen Talschluss vor den gewaltigen Felswänden des Karwendels. Das einzigartige Naturerlebnis kannst du im Sommer jeden Mittwoch bei einer wöchentlichen Bus-Ausflugsfahrt mit einem Wanderführer entdecken.

Tiefen Eindruck im besten Sinne des Wortes hinterlässt auch eine geführte Wanderung in die mystische Wolfsklamm, eine der schönsten Klammen in den Alpen. Zwischen Felsengebirge, tosenden Wasserfällen, smaragdgrünem Wasser und gesunder Gebirgsluft wird die Kraft der Natur mit allen Sinnen erlebbar. Über die 354 Stufen und Holzbrücken führt ein anschließender Pilgerweg weiter zum Felsenkloster St. Georgenberg, dem ältesten Wallfahrtsort Tirols. Der Kraftort entstand aus einer Einsiedelei die auf das Jahr 950 zurückgeht. Ganz großes Naturkino stellt die Silberregion Karwendel ihren Gästen mit den leichten Sonnenuntergangswanderungen auf den Gamsstein in Aussicht. Der Moment, wenn die letzten Sonnenstrahlen nach und nach die Bergspitzen berühren, und der Feuerschein der brennenden Fackeln lassen echten Naturgenießern das Herz aufgehen. Mehr dazu auf .

Wintersport

Auf das authentische Wintererlebnis besinnen sich auch die kleinen Skigebiete in der Silberregion Karwendel. Am Kellerjoch bei , in , in und in geht es nicht um das "gesteuerte Massenerlebnis", sondern um gesunden Sport in unverbrauchter Natur. Einkehren kannst du in urigen Skihütten, um dich aufzuwärmen und gemütlich beisammenzusitzen. Auch das gehört zur "Achtsamkeit", mit welcher die Silberregion Karwendel den Einheimischen und Gästen ihre schöne Natur entgegenbringt.

Gemeinden in der Silberregion Karwendel


Bücher zur Silberregion Karwendel

Siehe auch

Google+ Facebook Twitter YouTube

Österreich-Infos

sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche

Aktuell

Vorarlberg Kärnten Steiermark Wien 2 100 Geheimtipps Österreich

Impressum

. Inhalte sorgfältig recherchiert, aber ohne Gewähr. Enthält ggf. PR und Werbung. Texte und Fotos © (falls nicht anders angegeben) Andreas Hollinek 2018. Seite mit SSL-Sicherheitszertifikat. Google+ Publisher. Impressum. Siehe auch und .