sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche Menü E-Privacy Info

Schwimmkurse für Kinder

Kinder sollten – in Absprache mit dem Kinderarzt / der Kinderärztin – so früh wie möglich Schwimmen lernen. Das gewährleistet mehr Sicherheit (Aktivierung des Atemschutzreflexes, Überwindung von Schockhaltungen, Trainieren der Selbstrettungskräfte) und fördert die Kleinen in ihrer geistig-kreativen, sozialen und körperlichen Entwicklung (vor allem Motorik, Gleichgewichtssinn, Orientierungsvermögen, Wahrnehmungssensorik, Lungenfunktionen, Bewegungsapparat, Muskelaufbau, Regulierung des Temperaturhaushaltes). Wichtig: Krankheiten, die langen Aufenthalt im Wasser und/oder Tauchen verbieten, müssen dem Kursveranstalter unbedingt gemeldet werden.

Auch die Eltern lernen einiges: z.B. zweckmäßige und sichere Griffe, richtige Schwimmtechniken, Sicherheitshinweise usw. Viele bieten regelmäßig einen Schwimmkurse für Babys im Alter von 10 Wochen bis 24 Monate an. Die Altersgruppen sind allerdings von Kurs zu Kurs unterschiedlich definiert. Das betrifft auch die Kurse für Kleinkinder und Kinder.

Schwimmkurse des Roten Kreuzes

Jedes Kind soll schwimmen können! Davon ist das Österreichische Jugendrotkreuz (ÖJRK) überzeugt und macht rechtzeitig zum Start in die Badesaison darauf aufmerksam, dass Schwimmen zu können eine wichtige Lebenskompetenz ist.

Schwimmkurse Kinder Rotes KreuzFoto © Österreichisches Jugendrotkreuz

Laut offiziellen Zahlen des Wiener Stadtschulrates kann nur mehr jedes zweite achtjährige Kind schwimmen. Elisabeth Kellner, Koordinatorin für das Wiener Schulschwimmen im Stadtschulrat und ÖJRK-Schwimmreferentin in Wien, nennt einen der Gründe für diese Entwicklung: "Es ist mittlerweile leider das Bewusstsein dafür verloren gegangen, dass man das Schwimmen nicht nur lernt, weil es ein schöner Sport und gesund ist, sondern dass diese Fähigkeit überlebenswichtig sein kann. Kinder schreien nicht, wenn sie ertrinken, sie schlagen nicht um sich. Sie können daher auch im seichten Wasser ertrinken."

"Durch einen Mangel an Bädern, wo ganzjährig Schwimmkurse stattfinden können, wird das schwimmen lernen ebenfalls erschwert. Wir fordern die Gemeinden Österreichs auf, für den Erhalt jedes einzelnen Bades zu sorgen, denn nur so kann Schwimmunterricht stattfinden", erklärt Renate Hauser, Generalsekretärin des Jugendrotkreuzes.

Jedes Jahr machen 90.000 Schülerinnen und Schüler mit dem Jugendrotkreuz ein offizielles Österreichisches Schwimmerabzeichen (Früh-, Frei-, Fahrten- und Allround-Schwimmer) oder Rettungsschwimmerabzeichen. Im Kindergartenbereich erreicht das ÖJRK auch schon die Kleinsten mit dem Programm "ROKO mit dem Roten Kreuz – Sicherheit am Wasser".

Die Social Media-Kampagne "Sicher im Wasser" motiviert Jugendliche dazu, RettungsschwimmerIn zu werden. Die Kampagne wird durch die Schwimmprofis und Olympioniken Mirna Jukic und Maxim Podoprigora prominent unterstützt. "Schwimmen ist die beste Sportart für Kinder, weil man von Kopf bis Fuß gleichmäßig gefordert wird. Ich selbst konnte bereits mit drei Jahren ohne Schwimmhilfe schwimmen und mich begleitet diese Leidenschaft mein ganzes Leben. Nicht aus jedem Kind wird eine Olympiasiegerin werden, aber schwimmen zu können ist überlebenswichtig", sagt die Leistungssportlerin Mirna Jukic.

Schwimmerkollege Maxim Podoprigora betont: "Ich bin beeindruckt von allen jungen Menschen, die im letzten Sommer andere vor dem Ertrinken gerettet haben! Damit man das schafft, ist es wichtig, selber sicher im Wasser zu sein. Ich kann allen Jugendlichen nur raten, die Ausbildung zum Rettungsschwimmer bzw. zur Rettungsschwimmerin zu machen. Macht mit, werdet Helden!"

Schwimmen lernen – Kinderkurse in Wien

In Wien bieten folgende Hallenbäder Schwimmkurse für Kinder an:

  • Dianabad: Lilienbrunngasse 7-9,
  • Amalienbad: Reumanplatz 23,
  • Therme Wien, Kurbadstraße 14,
  • Sommer- und Hallenbad Simmering: Florian-Hedorfer-Straße 5,
  • Sommer- und Hallenbad Hietzing: Atzgersdorfer Straße 14,
  • Hallenbad Hütteldorf: Linzer Straße 376, (auch als genutzt)
  • Holmes Place,
  • Jörgerbad: Jörgerstraße 42-44,
  • Sommer- und Hallenbad Döbling: Geweygasse 6,
  • Hallenbad Brigittenau: Klosterneuburger Straße 93-97,
  • Holmes Place Millenium,
  • Hallenbad Floridsdorf: Franklinstraße 22,
  • Sommer- und Hallbenbad Großfeldsiedlung: Oswald-Redlich-Straße 44,

Niederösterreich

In Niederösterreich bieten das Thermalbad Vöslau (Maital 2, 2540 ) und die Therme Laa (Thermenplatz 1, 2136 ) Kinderschwimmkurse an.

Oberösterreich

Die besten oberösterreichischen Schwimmkurse für Kinder gibt es im EurothermenResort Bad Schallerbach, Promenade 1, 4701 .

Steiermark

Kärnten

Schwimmkurse für Babys und Kids gibt es in der Therme St. Kathrein (Dorfstraße 74, 9546 Bad Kleinkirchheim) und in der Kärnten Therme (Kadischenallee 25, 9504 Warmbad-Villach).

Salzburg

In Salzburg gibt es gleich vier Thermalbäder, die Kinderschwimmkurse anbieiten:

  • TAUERN SPA Zell am See - Kaprun (Tauern Spa Platz 1, 5710 )
  • Therme Amadé (Hauptplatz 624, 5541 )
  • Alpentherme Gastein (Sen.-Wilhelm-Wilfling-Platz 1, 5630 )
  • Felsentherme Bad Gastein (Bahnhofsplatz 5, 5640 )

Tirol

Folgende drei Tiroler Thermen haben Angebote für Kinderschwimmen im Angebot:

  • Alpentherme Ehrenberg (Thermenstraße 10, 6600 )
  • Erlebnistherme Zillertal (Badweg 1, 6263 )
  • Olympisches Dorf, : Babyschwimmkurse veranstaltet vom "Zwerglparadieses NiMa's" (Andechsstraße 65, 6020 Innsbruck; Website: www.nimas.at)
  • Therme Aqua Dome Längenfeld (Oberlängenfeld 140, 6444 )

Vorarlberg

Vorarlberger Eltern fahren mit ihren Kindern am besten ins VAL BLU in . Dort gibt es an Donnerstagen um 09.00 Uhr und um 09.45 Uhr einen Babyschwimmkurs für Kinder von 6 bis 12 Monaten an. Die Kursdauer beträgt 8 Einheiten zu je 45 Minuten. Aber Achtung: Während der Ferien oder an Feiertagen wird der Kurs ausgesetzt. Wassertemperatur: (nur) 31 Grad, Raumtemperatur: 33 Grad.

Siehe auch

alle 50plus.at Blogs auf einen Blick Geschenkideen Blog

Linktipps für Österreich

Österreich-Infos

Klick auf die Karte und scrolle dich detailreich bis in den kleinsten Winkel von Österreich (Tiles © basemap.at):

© Andreas Hollinek 2019. Inhalte sorgfältig recherchiert, aber ohne Gewähr. Enthält ggf. PR & Werbung. Impressum