Blog sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche Menü

Skitouren

Oberösterreich

Die traumhafte Loigistal-Naturschnee-Abfahrt führt dich von der Bergstation des Frauenkar-Sessellliftes auf der Wurzeralm () Richtung Süden hinab ins Löckernkar. Dann weiter zwischen dem Eisernen Bergl, dem Warscheneck und dem Roßarsch, dann hinüber in das weite Plateau zwischen Angerkogel, Hochmölbing und Torstein. Von der Speikgrube Richtung Norden, entlang der Roßarschflanke zur Gamskammer.

[Werbung/PR]

Dann hast du die Wahl. Die kürzere Variante hat bei den Zwischenwänden ihren Ausgangspunkt für eine Einfahrt ins Untere Loigistal. Für die Variante über das Obere Loigistal musst du Richtung Pyhrner Kampl zur Wetterlucken. Du brauchst ein gutes Können und viel Kondition für diese doch recht lange Abfahrt. Bei guten Wetter und Schneeverhältnisse gibt es jedoch keine übergroßen Herausforderungen. Egal, welche Variante du gewählt hast, du kommst schließlich auf eine Forststraße zum Schafferteich, der sich ganz in der Nähe von befindet.

Salzburg

Skiregion Hochkönig

Neu in der : die Königstour. Mit 32 Kilometern Länge und 7700 Metern Höhenunterschied ist diese Tour eine der längsten im Alpenraum. Das Panorama ist gewaltig. Besonders schön sind die Ausblicke auf den Hochkönig, den Schneeberg und auf das Steinerne Meer. Nähere Infos auf www.hochkoenig.at.

Skitour bei Nacht

Im hinteren Stubachtal (Gletscherwelt Weißsee, ) gibt es die Möglichkeit für eine Skitour bei Nacht. Auf der geführten Mondscheinwanderung geht es gemeinsam mit einem Bergführer oder einer Bergführerin vom Enzingerboden zum Berghotel Rudolfshütte. Unbeschreiblich: die Bergkulisse des im Mondschein!

Stubaital / Schlick 2000

Für Tourengeher gibt es interessante Routen im im Bereich der imposanten Kalkkögel, für Winterwanderer gewalzte Wanderwege speziell im Bereich des Elfer Berges – und für Schneeschuhwanderer unendlich viel Platz. Mit den großen bespannten Rahmen an den Füßen ist die Auflagefläche groß genug, um problemlos querfeldein zu wandern, mitten durch die tief verschneiten und unberührten Wälder. Hier erlebt man die Winterlandschaft viel intensiver und entdeckt dabei einmalige Plätze. Wer abseits geräumter Wege oder Pisten die Wälder beim Wandern oder mit Schneeschuhen erkundet, erfährt die Landschaft ganz ursprünglich und sieht die Natur so, wie sie sonst oft nur Skitourengeher zu Gesicht bekommen. Mit einem großen Unterschied: Bei Tourengehern ist der Gipfel das Ziel, bei Schneeschuhwanderern ist der Weg das Ziel. Der Endpunkt ist eigentlich egal, es geht ums Gehen, um das Erlebnis auf der Tour. Das Interesse an Schneeschuh- und auch Skitouren nimmt zu, wobei weniger Erfahrene sich besser einer geführten Tour mit ortskundigen Guides anschließen sollten. Diese zeigen nicht nur die richtige Technik sondern kennen Geschichten über die Tierwelt. So wird der Ausflug schnell zur Spurensuche. 130 km perfekt gespurte Langlaufloipen fügen sich sanft in atemberaubender Bergkulisse ein und die Bewegung in dieser Idylle ist gut für Körper und Seele. Besondere Highlights sind die 45 km lange Höhenwanderloipe rund um die Serles sowie die Höhenloipe am Stubaier Gletscher.

Siehe auch

Siehe auch

Google+ Facebook Twitter YouTube

Österreich-Infos

Blog sehenswert Ferienregion essen Hotels Besonderes Suche

Aktuell

Vorarlberg Kärnten Steiermark Wien 2 100 Geheimtipps Österreich

Impressum

. Inhalte sorgfältig recherchiert, aber ohne Gewähr. Enthält ggf. PR und Werbung. Texte und Fotos © (falls nicht anders angegeben) Andreas Hollinek, 2017. SSL-Sicherheitszertifikat von Thawte. Google+ Publisher. Impressum.